Welche Eis Arten gibt es? – 11 Varianten im Überblick

von Lukas

Die Geschichte der Eiscreme ist vielfältig und geht mehrere Jahrtausende weit zurück. Über die Zeit wurden logischerweise mehrere Eis Arten erfunden. Wir möchten Ihnen in diesem kurzen Artikel die bekanntesten und beliebtesten Eis Variationen vorstellen.


Eis Variation Nummer 1 – Softeis

Eis aus einer Softeismaschine für zuhause ist vor allem in den USA unglaublich beliebt. Aber auch in Deutschland gewinnt es immer mehr an Beliebtheit.

Das Milcheis erhält seine Konsistenz dadurch, dass es mit Luft “aufgeschäumt” wird.


Eis Variation Nummer 2 – Wassereis

Wassereis kommt in vielen verschiedenen Varianten. Slush Eis wird beispielsweise mit etwas Eis und Sirup hergestellt. Ganz klassisch besteht es aber aus Wasser, Zucker und einer Geschmack gebenden Zutaten.


Eis Variation Nummer 3 – Sorbet

Auch Sorbet besteht zu einem großen Teil aus Wasser. Dieses Eis wird ebenfalls mit Zucker und einer Geschmack gebenden Zutat angereichert.

Oftmals handelt es sich dabei um Fruchtsaft. Das fertige Sorbet wird im halb gefrorenen Zustand serviert.


Eis Variation Nummer 4 – Granita

Granita ist eine sorbetähnliche, sizilianische Süßspeise. Im Original wird Zuckersirup und viel gepresster Zitronensaft vermengt.

Unter oftmaligem Rühren wird es nach und nach eingefroren. Dadurch entsteht die bekannte körnige Konsistenz.


Eis Variation Nummer 5 – Fruchteis

Fruchteis hat logischerweise einen relativ hohen Fruchtanteil. Wie hoch dieser ist, variiert aber.

Die Eiscreme kann entweder auf Milch-, Wasserbasis hergestellt werden oder auch zu 100 Prozent aus Früchten bestehen. Unsere 5 Lieblings Fruchteissorten finden Sie in unserem Eisrezepte für Eismaschine Beitrag.


Eis Variation Nummer 6 – Frozen Yogurt

Frozen Yogurt kam erstmals in den 1970er Jahren auf den Markt und gewinnt seitdem immer mehr an Beliebtheit.

Das mit dem Speiseeis verwandte Dessert besteht vor allem aus Joghurt und Magermilch. Das es die gesündere Variante zum normalen Sahneeis ist, stimmt nur bedingt.

Pur ist der Frozen Yogurt sicherlich kalorienärmer. Mit einigen der beliebten Toppings entwickelt sich der amerikanische Exportschlager aber schnell zur Kalorienbombe.


Eis Variation Nummer 7 – Sojaeis

Sojaeis wird ähnlich wie Sahne-/Milcheis hergestellt. Einziger Unterschied: Statt Sahne oder Kuhmilch setzen die Hersteller hier auf Sojamilch.

Das ist nicht nur gesünder. Es erlaubt vegan lebenden Menschen, leckeres Eis zu genießen.


Eis Variation Nummer 8 – Parfait

Parfait besteht unter anderem aus Sahne und Eigelb. Die beiden Zutaten werden getrennt aufgeschlagen und danach mit weiteren Zutaten vermengt und gefroren. Daraus resultiert die feine, relative weiche und kristalline Struktur.


Eis Variation Nummer 9 – Milcheis

Das Milcheis zeichnet vor allem eines aus. Was das ist? Natürlich der darin enthaltene Milchanteil. Das Bundesministerium für Ernährung legt dafür einen Anteil von 70 Prozent oder mehr fest.

Eis Variation Nummer 10 – Sahneeis

Das Sahneeis wird auch mit Milch hergestellt. Der Fettanteil ist aber deutlich höher als beim herkömmlichen Milcheis.

Dadurch wird der Geschmack intensiver. Und auch die Kalorienzahl nimmt deutlich zu. Am besten gelingen diese Eissorten mit einer Eismaschine mit Kompressor.


Eis Variation Nummer 11 – Cremeeis

Cremeeis wird unter anderem mit Ei hergestellt. In Kombination mit Milch erhält man so eine besonders cremige Eisvariation.


Welche Arten von Eis gibt es? – Unser Fazit

author-lukas

Lukas

Deutscher Meister im Eis Essen

Sie sehen also, es gibt unfassbar viele Variationen. Jede davon hat sich über die letzten Jahrtausende entwickelt. Sie alle lassen sich mit Hilfe einer Eismaschine herstellen. Einige der Kreationen können sogar per Hand zubereitet werden. Welche Eisart bevorzugen Sie? Teilen Sie uns Ihre Meinung gerne jetzt unten in den Kommentaren mit!

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *