Wie lange ist selbst gemachtes Eis haltbar?

von Lukas

author-lukas

Lukas

Deutscher Meister im Eis Essen

Kurze Antwort: Das ist von Eiscreme zu Eiscreme unterschiedlich. Genauer gesagt hängt es von den verwendeten Zutaten und dem Gefrierfach ab. Eis kann zwischen wenigen Tagen (wie etwa Slushys aus einer Slush Maschine für zuhause) und einigen Wochen haltbar sein. Aber wie finden Sie heraus, wie lange Sie Ihr selbstgemachte Eis problemlos lagern können?


Wie lange ist selbstgemachtes Eis haltbar? – Unsere Faustregel

In der Industrie kommt folgendes Prinzip zum Einsatz: Die Haltbarkeit wird an dem am schnellsten verderbenden Lebensmittel fest gemacht.

Das wird bei der Nutzung von Eigelb eben diese Zutat sein. Im Tiefkühlfach verlangsamt sich die potenzielle Ausbreitung von Salmonellen zwar stark.

Ganz verhindern könnte es der Gefrierschrank aber auch nicht. Ansonsten sind es frische Zutaten, wie Milch, Sahne und frische Früchte, die am ehesten schlecht werden können.


So können Sie Ihr Eis länger haltbar machen – 2 kurze Tipps

  • Benutzen Sie haltbar gemachte Zutaten wie pasteurisiertes Eigelb, H-Milch oder besonders frische Zutaten.
  • Achten Sie auf gute Hygiene bei der Reinigung und Zubereitung in der Eismaschine mit Kompressor.

So lange ist Ihr Eis haltbar – Unser Leitfaden

  • Benutzen Sie frische Eier, sollten Sie Ihr Eis unserer Meinung nach maximal eine bis zwei Wochen aufbewahren, um auf Nummer sicher zu gehen.
  • Ohne frische Eier erhöht sich die Haltbarkeit auf einige Wochen.
  • Mit besonders langlebigen Zutaten können Sie Ihr selbst gemachtes Eis bis zu 3 Monate im Tiefkühlfach aufbewahren.

P.S: Ihr Eis verliert über die Zeit an Geschmack im Gefrierfach. Zusätzlich können sich geschmacksmindernde Eiskristalle auf der Eiscreme bilden.

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *