Innsky XXL

89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2019 18:29
HxBxT32,6 x 28x 29,5 cm
Geeignet für3 - 4 Personen
Leistung1.700 Watt
Inklusive Rührarm
Spülmaschinengeeignet
Gewicht6.82 Kg
Anzahl voreingestellter Programme8
Temperatur80 - 200°C
Timer0 - 60 Minuten

Das war leider nichts, Innsky! Ein schönes Äußeres alleine reicht eben nicht immer aus. Daumen runter für die XXL.


Gesamtbewertung

61.6%

Kochergebnisse
57.8%
Handhabung
63.1%
Ausstattung
69.2%
Preis-/Leistung
41%
Sicherheit
76.5%

Ab in den 7. Himmel mit der Innsky XXL?

Von Innsky und deren Heißluftfritteuse habe ich bis vor einigen Monaten in meinen Leben noch nie gehört. Ihnen wird das wahrscheinlich ähnlich gehen.

Ob Sie mit der Innsky XXL kulinarisch im 7. Himmel schweben oder es doch eher ein Höllentrip wird, erfahren Sie jetzt.


Das Fazit zur Innsky XXL im voraus

Die Innsky Heißluftfritteuse ist, so leid mir das tut, einfach irrelevant. Und das hat mehrere Gründe. Wenn Sie gehofft haben, dass die Bilder der XXL einen ersten Eindruck auf die Qualität schließen lassen, muss ich Sie leider enttäuschen. So ging es mir nämlich, als ich die XXL damals bestellt habe: Edelstahl Verkleidung, durchweg positive Bewertung etc. Das macht schon Eindruck.

Kurzer Einschub bevor Sie frustriert die Seite verlassen: Es gibt eine Menge toller Alternativen zur Innsky XXL, bei denen sich ein Kauf auch wirklich lohnt:

Jetzt aber weiter im Text. Einmal ausgepackt folgt schnell Ernüchterung: Die auf den Bildern so hochwertig wirkende Fritteuse ist in echt mehr Schein als Sein. Die Edelstahlverkleidung ist sehr dünn und wirkt dadurch klapprig. Mein Modell kam beispielsweise bereits mit 2 kleinen Dellen in der Verkleidung an – was wiederum nicht für hohe Qualität spricht – ganz zu schweigen vom Essen:

Was da an Essen aus dem Garkorb kommt, kann selbst mit den billigsten Geräten im Test nicht mithalten. Klingt hart, ist aber wirklich so. Beim Kochen selbst steigt heißer Wasserdampf aus dem Garkorb. Das liegt wahrscheinlich an irgendeiner undichten Stelle am Korb.

Das hat zur Folge, dass Pommes nicht knusprig und die Haut von Hähnchenschenkeln ebenso wenig kross werden. Dass das „dampfgegarte Gemüse“ gut schmeckt ist da ein eher schwacher schwacher Trost.

Vorteile

  • Schöne Optik
  • Hohes Fassungsvermögen

Nachteile

  • Schlechtestes Kochergebnis im Test
  • Schlechte Verarbeitung
  • Lange durchschnittliche Garzeit
  • Lautestes Gerät im Test
  • Gebrauchsanleitung voller Rechtschreibfehler
  • Kleiner Lieferumfang
  • Display hat hin und wieder Aussetzer

Auch die Technik hinter der Innsky funktionierte so lala. Laut Anleitung soll der Garprozess etwa pausiert und weiter fortgesetzt werden, wenn der Garkorb aus der XXL herausgezogen und wieder eingesetzt wieder. Bei mir funktionierte das in 8 von 10 Fällen nicht.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Ganz ehrlich: Es gibt noch viele Punkte die mich an der Innsky stören – und einige wenige Dinge finde ich auch ganz gut an ihr. Ich glaube aber, dass Sie nach den letzten Absätzen bereits wissen, wo sich die Innsky einordnet: Nämlich auf dem letzten Platz. Wenn Sie aber wissen möchten, was noch alles zu dieser Platzierung beiträgt und was Sie wirklich gut macht, sollten Sie noch ein paar Zeilen weiterlesen.


Innsky XXL: Wichtige Eigenschaften & Auffälligkeiten

  • Fassungsvermögen: 1.500 – 2.250 Gramm
  • Timer: 1 – 60 Minuten (Standard bei Heißluftfritteusen)
  • Temperatur: 80 – 200 Grad (Standard)
  • Leistung: 1.700 Watt
  • Geeignet für 3 bis maximal 4 Personen
  • Maße: 32,6 x 28 x 29,5 cm

Was ist mir beim Test besonders aufgefallen?

  • Zubehörset nachkaufbar (Zu Amazon*)
  • Die Bedienungsanleitung kommt in schlechtem Deutsch
  • Die Technik funktioniert nicht sehr gut
  • Es passt viel Essen in die Innsky XXL
  • Die Verarbeitung überzeugt nicht

Erster Eindruck & Lieferumfang der Innsky

Wie ich schon anfangs angedeutet habe: Auf die Innsky habe ich mich riesig gefreut. Ich hatte bereits 3 oder 4 Modelle getestet und jetzt kommt da diese Heißluftfritteuse mit toller Optik, die anscheinend auch etwas auf dem Kasten hat. Das Auspacken begann schonmal vielversprechend.

Erster Eindruck: Erst positiv, dann negativ

Die Innsky kommt bei mir zuhause an. Also schnell von der Amazon Verpackung befreien und siehe da: Um den eigentlichen Karton befindet sich noch eine weitere Schicht dicker Blasenfolie. Gut verpackt ist sie also.

Nachdem ich die auch entfernt habe, öffne ich die Verpackung und hebe die Innsky heraus. Einmal näher angesehen merke ich aber, dass da was nicht stimmt. Die Edelstahl Verkleidung ist weit weniger hochwertig, als ich es von den Fotos erwartet habe. Außerdem finde ich darauf bereits 2 Dellen vor. Dazu kommt dann noch der typische Styroporgeruch und eine weitere Sache.

Die Gummifüße reiben gerne ab. Auf einem hellen Boden kann es also durchaus sein, dass die Gummifüße nervige Schlieren hinterlassen, die Sie im Anschluss sorgfältig und mühsam wieder entfernen dürfen – danke dafür Innsky.

Der Lieferumfang: Besser, aber nicht gut

Der erste Eindruck zählt, das sagt man sich zumindest sehr gerne. Bei der Innsky war dieser ja schon einmal kein Guter.

Neben der XXL selbst werden Sie nicht besonders viel finden, außer:

  • Bedienungsanleitung
  • Rezeptheft

„Na wenigstens ein Rezeptheft.“ Das hat es, genau wie die Bedienungsanleitung, in sich. Und mit „in sich haben“ meine ich, dass Sie voller Rechtschreibfehler ist. Die in Shenzen (China) ansässige Firma hat hier gefühlt den Google Übersetzer genutzt. Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass trotzdem alles verständlich ist – sowohl in der Anleitung, als auch im Rezeptheft.

Ein Problem habe ich mit dem Rezeptheft aber doch noch: Viele Mengenangaben werden in Pfund und Unzen angegeben. Hier müssen Sie also selbst in Kilo/Gramm umrechnen.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Der Lieferumfang und der erste Eindruck zeigen also schon, wo die Reise hingeht. Und glauben Sie mir, es wird nicht viel besser.


Das Essen der Innsky XXL im Test: Bäh!

5 Rezepte habe ich auch dieses mal gekocht, um zu sehen, wie die Innsky abschneidet. Dafür habe unter anderem die vorinstallierten Programme genutzt. Gut, danach war das Essen meistens noch nicht fertig, deswegen müssen Sie hier sicherlich noch einmal nachstellen. Aber: Es gibt sie.

Folgende Programme sind vorinstalliert:

  • Pommesprogramm (18 Minuten | 200°C)
  • Garnelenprogramm (8 Minuten | 180°C)
  • Pizzaprogramm (7 Minuten | 165°C)
  • Hähnchenprogramm (20 Minuten | 180°C)
  • Fischprogramm (10 Minuten | 200°C)
  • Steakprogramm (8 Minuten | 180°C)
  • Kuchenprogramm (12 Minuten | 180°C)
  • Speckprogramm (12 Minuten | 180°C)

Und das sind die Noten der 5 Gerichte (Schulnoten von 1= sehr gut bis 6= ungenügend):

  • Tiefkühl-Pommes: 4,33 | Platz für circa: 2.000 Gramm
  • Frische Pommes: 4,0 | Platz für circa: 2.250 Gramm
  • Ofengemüse: 2,0 | Platz für circa: 2.000 Gramm
  • Muffins: 3,0 | Platz für: 9 Muffins
  • Hähnchenschenkel: 3,0 | Platz für: 4 Schenkel

Im Durchschnitt erzielt die Innsky XXL also eine Note von 3,3 im Test (3-).

Testessen Übersicht zur Dauer, Menge & Temperaturen:

 TypMengeZugabeTemperaturGarzeit
Tiefkühl-Pommes (10x10 mm)Tiefgekühlt750 gKeine200°C36 Minuten
Pommes (10x10 mm)Frisch1.000 g1 Esslöffel Öl165°C + 200°C5 + 40 Minuten
OfengemüseFrisch1.000 g1 - 2 Esslöffel Öl150°C42 Minuten
MuffinsFrisch9 StückKeine165°C26 Minuten
HähnchenschenkelFrisch2 Stück1,5 Esslöffel Öl200°C20 Minuten

Das das nichts wird, denke ich mir schon seitdem ich die Tk-Pommes gemacht habe. Das 18 Minuten kurze Pommesprogramm reicht nie und nimmer aus, um die Pommes fertig zu garen. Bei mir dauerte das 36 Minuten, also genau die doppelte Zeit. Nach 18 Minuten war etwa die Hälfte der Tk-Pommes noch lasch und farblos.

Das liegt ganz einfach daran, dass in der Innsky Wasser kondensiert und das die Heißluftfritteuse zum Teil wie einen Dampfgarer funktionieren lässt. Nach 36 Minuten sind dann zwar alle Pommes durch. Etwa 30% sind aber schon fast schwarz. Nochmal 30% sind so, wie Pommes sein sollten und 40% bleiben weiterhin lasch.

Bei den frischen Pommes sieht es fast genauso aus. Die im Rezeptheft empfohlene Zubereitung (5 Minuten bei 165 Grad und 15 Minuten bei 200 Grad) will so gar nicht klappen. Danach sind alle Pommes durch aber auch mindestens genauso labbrig. Nach insgesamt 45 Minuten sind dann zwar alle Pommes genießbar, mehr leider nicht.

Das Ofengemüse schmeckt. Ich glaube ja, dass die Innsky besser als Dammpfgarer funktioniert, als als Heißluftfritteuse. Deswegen schmeckt das Ofengemüse wahrscheinlich auch so gut.

Bei den Muffins mischt sich wieder das Rezeptheft ein und meint, dass Diese 15 bis 18 Minuten bei 200 Grad brauchen. Bei mir sind es 26 Minuten und 165 Grad – für Muffins ist das recht lange. Andere Heißluftfritteusen, wie die Princess XXL, brauchen nur etwa 10-15 Minuten für ein besseres Ergebnis. Die Muffins der Innsky sind essbar, aber das war’s dann auch schon.

Die Hähnchenschenkel schmecken auch recht durchschnittlich. Nach 20 Minuten sind sie zwar durch. Aber auch hier überzeugt mich das Endergebnis nicht.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Mit einer 3,3 kommt das Essen gefühlt noch immer zu gut weg. Die Programme helfen nicht wirklich, durch die Kondensation im Garkorb werden sicher viele Rezepte nicht so recht gelingen. Außerdem dauert das Essen überdurchschnittlich lange. Positiv ist dafür der wirklich große Garraum. Auch eine kleinere Tk-Pizza passt mit etwas Gequetsche in die Innsky.

Bessere Ergebnisse erzielen da Heißluftfritteusen wie der Philips Airfryer XXL oder der Philips Airfryer XL HD9741/10.

Weitere Rezepte für die Innsky XXL:

 TypMengeZugabeTemperaturGarzeit
Chicken NuggetsTiefgekühlt100 - 600 gKeine200°C6 - 10 Minuten
FischstäbchenTiefgekühlt100 - 500 gKeine200°C6 - 10 Minuten
BrotTiefgekühlt100 - 500 gKeine180°C8 - 10 Minuten
KartoffelgratinFrisch600 gKeine Angabe200°C20 - 25 Minuten
SteakFrisch100 - 600 gKeine Angabe180°C10 - 15 Minuten
HühnerbrustFrisch100 - 600 gKeine Angabe180°C15 - 20 Minuten
Gefülltes GemüseFrisch100 - 500 gKeine Angabe160°C10 Minuten
KuchenFrisch400 gKeine Angabe160°C20 - 25 Minuten

Nervige und ungenaue Bedienung

In 3 Schritten möchte ich Ihnen jetzt erklären, wieso die Bedienung der Innsky so nervig/ungenau ist – und welche Heißluftfritteusen es besser machen.

1. Aufbau, Funktionsweise & Handlichkeit

Die Innsky XXL ist aufgebaut wie viele andere Modelle auch. Zweigeteilter Garkorb mit oben sitzender Heizspirale. Soweit nichts neues. Anders ist dagegen die viereckige Form und die Edelstahlverkleidung. Das ist tatsächlich etwas neues.

Mit 32,6 x 28 x 29,5 cm ist sie für ihr Fassungsvermögen von maximal 2.250 Gramm auch recht handlich. 6,82 Kg Gewicht sind dagegen etwas mehr, als für dieser Größe üblich.

Oben in der Mitte des Airfryers befindet sich ein recht großes Touch-Display. Schön anzusehen ist es. Allerdings lassen sich die einzelnen Tasten in manchen Fällen einfach nicht bedienen. Dann heißt es:

Draufknüppeln bis die Einstellungen irgendwie passen. Ach ja: Wenn Sie die Einstellungen während dem Garen ändern möchten, wünsche ich Ihnen viel Glück. Der dann aufsteigende Wasserdampf lässt das Display beschlagen. Und das lässt sich dann noch schwerer bedienen, als es eh schon der Fall ist.

Andere Modelle, wie die Tefal Actifry 2 in 1 lassen sich da deutlich besser bedienen.

2. Schritt-für-Schritt Anleitung: Bedienung an sich recht einfach

Um Ihnen zu zeigen, wie sich die Innsky bedienen lässt gehen wir jetzt Schrittweise durch die Bedienung der Innsky. Überraschenderweise funktioniert das, bis auf kleinere Ausnahmen recht ok.

Vor der ersten Nutzung spülen Sie den Garkorb am besten einmal komplett mit Spülmittel und einem Lappen/Schwamm aus. Dann erhitzen Sie den Garkorb einmal für 15 Minuten in der Innsky. Achten Sie zusätzlich darauf, mindestens 15 cm Abstand zu Hindernissen zu lassen.

Jetzt aber zur Anleitung: Zunächst stecken Sie das 107 cm lange Stromkabel ein. Ein Signalton und kurzes Aufflackern des Displays signalisiert, das Strom beim Gerät ankommt. Als nächstes Drücken Sie den einzigen leuchtenden Knopf auf dem Touch-Display, um das Display anzuschalten.

Rechts neben dem Ein-/Ausschalter befindet sich der Modus-Knopf. Damit lässt sich zwischen den einzelnen voreingestellten Programmen wechseln. Haben Sie das richtige Programm gefunden, können Sie die Fritteuse mit dem Ein-/Ausschaltknopf starten.

Alternativ können Sie die Zeit und Temperatur auch manuell mit den „+/-“ Tasten ändern. Zwischen Temperatur und Zeit kann durch die „Time/Temp“ Taste gewechselt werden. Das die XXL aufheizt, sehen Sie an einem roten Windrad auf der linken Display-Seite. Ist sie vollständig aufgeheizt, wechselt die Farbe von rot auf grün. Die Innsky ist dann leider recht laut.

So laut ist die Innsky XXL bei 200 Grad:

  • Aus einem Meter : 57,7 dB
  • Aus 50 cm: 65,2 dB
  • Aus 15 cm: 66,2 dB
  • Aus nächster Nähe: 73,1 dB

Einmal gestartet, können Sie die Programme beenden, wenn Sie den Garkorb aus der Heißluftfritteuse ziehen. Hier zeigt sich aber gleich das nächste Problem: Der Garkorb hakt und lässt sich nur etwa alle 2-3 Versuche erfolgreich in die Innsky XXL einführen  – und das nervt auf Dauer ganz schön.

Ist das Essen dann fertig, signalisiert das die Innsky zuerst mit einem großen „OFF“ Schriftzug auf dem Display, gefolgt von mehreren, recht schrillen, Signaltönen. Jetzt können Sie das Essen entnehmen.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Die Bedienung ist also nicht allzu schwierig. Allerdings nervt die recht hohe Lautstärke, das beschlagene Display und die Bedienung des Displays.

3. Das fiel mir im Test besonders auf

  • Sie können das Gerät ausschalten, indem Sie die Ein-/Austaste für 3 Sekunden gedrückt halten
  • Ungewöhnlich: Der obere Garkorb ist höher als der Untere – vielleicht kondensiert deswegen so viel Wasser
  • Unter den Programmen befindet sich auch ein „Anwärmen“ Symbol – in der Anleitung steht allerdings nicht genau, was man damit am besten machen sollte

Reinigung der Innsky XXL

Die herausnehmbaren Teile der Innsky lassen sich sowohl händisch als auch in der Spülmaschine reinigen. Per Hand dauert das Ganze etwa 7 Minuten. Am besten nutzen Sie dafür Spülmittel und einen nicht scheurnden Schwamm.

Allerdings ist die eckige Form in einer kleinen Spüle recht unhandlich. Wer also nur eine kleine Spüle zur Verfügung hat, wird sich hier etwas Abmühen.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Insgesamt lässt sich die Innsky XXL aber einfach reinigen. So ist das bei nahezu jeder Heißluftfritteuse auf dem Markt.


Schlechte Verarbeitung

Ich werde hier gar nicht groß aufführen, was mir an der Verarbeitung alles negativ auffällt. Stattdessen lasse ich Sie einfach mit den Stichpunkten alleine und Sie können sich Ihre eigene Meinung bilden:

  • Display beschlägt beim Garen
  • Im unteren Garkorb sammelt sich beim Garen Wasser – wenn Sie den Korb herausziehen, tropft das heiße Wasser auf Ihre Abstellfläche
  • Die Edelstahlverkleidung ist sehr dünn und wirkt instabil
  • Oft starte die Innsky nicht wieder, wenn Sie den Garkorb herausziehen und einsetzen
  • Der Garkorb lässt sich oft nicht in die Fritteuse schieben
  • Der Edelstahl Einsatz am Griff klappert
  • An der Außenseite befinden sich kleinere Spaltmaße

Wie sicher ist die Innsky XXL?

Ob eine Heißluftfritteuse sicher ist, bewerte ich an 2 Dingen: Dem Temperatur am Gehäuse und der Standfestigkeit.

Temperatur am Gehäuse niedrig

Folgende Temperaturen misst man aus 50 cm bei 200 Grad Innentemperatur:

  • Seiten: 40,0°C
  • Griff: 26,3°C
  • Am Garkorb: 80,0°C (Geschätzt)
  • Deckel: 26,8°C
  • Display: 26,6°C
  • Hinten: 62,1°C

Die Temperatur am Garkorb konnte ich nur schätzen, da sich diese am Edelstahlgehäuse mit dem Messgerät nicht aufzeichnen ließ.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Insgesamt ist die Innsky XXL weniger heiß als viele andere Geräte im Test. Einzig am Garkorb sollten Sie etwas vorsichtig sein.

Standfestigkeit gut

Durch das hohe Eigengewicht und den 4 Gumminoppen am Boden steht die Innsky XXL sehr sicher auf der Ablagefläche.


Mangelhaftes Preis-/Leistungsverhältnis

Knapp 90€ zahlen Sie für die Heißluftfritteuse von Innsky derzeit (Stand: 09/2019). Dafür bekommen Sie meiner Meinung nach deutlich bessere Geräte, ganz einfach.

Diese besseren Alternativen bekommen Sie für unter 90€:

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

90€ ist die Innsky also definitiv nicht wert. Bessere Alternativen finden Sie in der obigen Auflistung.


Keine Bonus-Punkte

Die Innsky Heißluftfritteuse bekommt von mir keine Bonus-Punkte.


Häufige Fragen und Antworten

Viele Innsky Heißluftfritteusen sehen den Cosori Modellen sehr ähnlich. Auch wenn ich das nicht abschließend bewerten kann, ist es durchaus möglich, dass es sich im Endeffekt um die selben Geräte handelt. Die Innsky empfehle ich Ihnen aber auf keinen Fall.
Innsky ist eine chinesische Firma, die Ihre Heißluftfritteusen in Shenzen (China) herstellen lässt. Diese werden seit 2018 exklusiv auf Amazon vertrieben.

Ist die Innsky XXL etwas für Sie?

Innsky XXL – Geeignet für Leute, die

  • Ein Gerät mit Display suchen
  • Ein optisch anspruchsvolles Gerät möchten

Innsky XXL – Ungeeignet für Leute, die

  • Gutes Essen zubereiten möchten
  • Gute Verarbeitung schätzen
  • Funktionierende Technik wollen
  • Ein kleines Gerät suchen


Einzelbewertung Innsky XXL

KriteriumGewichtungBewertung
Kochergebnisse35%57.8%
Tiefkühlpommes20%37%
Frische Pommes20%43%
Ofengemüse20%83%
Hähnchenschenkel20%63%
Muffins20%63%
Handhabung25%63.1%
Bedienung55%55%
Reinigung35%71%
Einfüllen/Entleeren10%80%
Ausstattung20%69.15%
Verarbeitung45%61%
Füllmenge35%86%
Lieferumfang15%59%
Gebrauchsanleitung5%55%
Sicherheit10%76.5%
Temperatur am Gehäuse50%72%
Standfestigkeit50%81%
Preis-/Leistung10%50%
Bonuspunkte0%0%
Gesamtbewertung61.595 ("keine Empfehlung")

Produktdaten Innsky XXL

HerstellerInnsky
HxBxT32,6 x 28x 29,5 cm
Geeignet für3 - 4 Personen
Leistung1.700 Watt
Inklusive Rührarm
Spülmaschinengeeignet
Gewicht6.82 Kg
Anzahl voreingestellter Programme8
Temperatur80 - 200°C
Timer0 - 60 Minuten
Lautstärke aus 1 m65,6 dB
Durchschnittliche Temperatur am Gehäuse43,6°C
Fassungsvermögen in Litern5,5
Spannung in VoltKeine Angabe
Verarbeitetes MaterialKunststoff | Edelstahl
Verfügbar inSilber/Schwarz
Durchmesser Garkorb in cm23
Max. Füllhöhe Garkorb in cm9,5
HitzequelleHeizspirale von oben
Digitales Display
Sichtfenster
Kabellänge in cm107
Rezeptheft
Mitgeliefertes Zubehör-
Zubehörteile erhältlich
Ersatzteile erhältlich
Schulnote Testessen3-

89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2019 18:29