Princess XL Heißluftfritteuse

73,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2019 18:29
HxBxT33,5 x 29 x 29,5 cm
Geeignet für1 - 2 Personen
Leistung1.400 Watt
Inklusive Rührarm
Spülmaschinengeeignet
Gewicht4.29 Kg
Anzahl voreingestellter Programme7
Temperatur80 - 200°C
Timer0 - 60 Minuten

Die Princess Heißluftfritteuse kann ihre hohen Erwartungen als Amazon Bestseller nicht ganz erfüllen. Ein gutes Gerät ist es aber trotzdem!


Gesamtbewertung

75.48%

Kochergebnisse
68.3%
Handhabung
87.1%
Ausstattung
73.5%
Preis-/Leistung
80%
Sicherheit
71%

Princess Heißluftfritteuse XL Test – Zurecht Amazon Bestseller?

Heilige Sch**** – das habe ich mir gedacht, als ich die Princess Heißluftfritteuse XL das erste Mal auf Amazon gesehen habe. Über 1.000 Menschen haben dieses Produkt bewertet. Nicht einfach gekauft, nein: Sie haben sich freiwillig dazu entschieden, ihre Meinung öffentlich zu machen.

Die Zahl der unzufriedenen Besitzer hält sich, trotz der vielen Rezensionen, in Grenzen. Ob der Amazon Bestseller auch wirklich die beste Heißluftfritteuse auf dem Markt ist, möchte ich Ihnen in den nächsten Minuten erzählen.


Mein abschließendes Fazit zur Princess XL vorweg

Ich verstehe, wieso die Princess Aerofryer XL der Bestseller auf Amazon ist: Die hohen Bewertungen verlocken zum Kauf, ein niedriger Preis und solide Leistung verleiten zu weiteren positiven Bewertungen.

Sie ist nicht die beste Heißluftfritteuse auf dem Markt, in ihrem Preissegment von circa 70€ aber sehr wohl. Wenn Sie also auf der Suche nach einer recht günstigen Heißluftfritteuse sind und sich nicht weiter mit dem Thema beschäftigen möchten: Hier gelangen Sie zum Amazon Bestseller*.

Vorteile

  • Lässt sich sehr gut bedienen
  • Einfache Reinigung
  • Beste Verarbeitung <80€
  • Arbeitet leise
  • Touch-Display
  • Viel Zubehör nachkaufbar

Nachteile

  • Kochergebnisse unterdurchschnittlich
  • Gefaltete & zu kurze Gebrauchsanleitung
  • Überdurchschnittlich lange Garzeit

Wenn Sie aber grundsätzlich offen dafür sind, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen, lesen Sie den Artikel weiter durch. Dort stelle ich Ihnen während dem Testbericht einige Alternativen vor und bewerte die Princess Heißluftfritteuse Punkt für Punkt im Detail.

Die Princess XL zeigte in unserem Test nämlich doch den ein oder anderen Mangel auf. Die Hitzeverteilung in der Heißluftfritteuse ist eher ungleichmäßig, was zu Abzügen beim Geschmackstest führt. Das Display reagiert nicht immer zuverlässig und auch das Einfüllen, aber vor allem das Entleeren der Speisen, ist etwas umständlich.

Natürlich spricht auch einiges für besagten Amazon Bestseller. Das Wichtigste, nämlich das Essen, gelingt einigermaßen ordentlich. Auch die Reinigung geht schnell von der Hand. Dazu kommt eine intuitive Bedienung, die Frust und langes Durchforsten der Bedienungsanleitung unnötig macht.

Ein Blick in die Bedienungsanleitung schadet zwar nicht, hilfreich ist er aber auch nur bedingt. Ein bebildertes Faltblatt bietet einige wenige Fakten zur Heißluftfritteuse, mehr aber auch nicht. Die Sicherheitshinweise darin sollten Sie sich aber natürlich trotzdem kurz durchlesen.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

In den 2 oberen Absätzen finden Sie einige, aber bei weitem noch nicht alle, Pro’s und Contra’s zur Princess XL. Die restlichen Punkte finden Sie im gleich folgenden Testbericht. Nur so viel vorweg: Die Princess Heißluftfritteuse ist sicherlich keine Schlechte. Für den aufgerufenen Preis von knapp 70€ können Sie beruhigt zuschlagen.

Für kleinere Haushalte mit knappen Budget ist das Gerät gut geeignet. Wer in einem größeren Haushalt lebt und mehr Geld ausgeben kann, sollte sich beispielsweise den Philips Airfryer XXL HD9762/90 ansehen. Wer dagegen in einem kleinem Haushalt lebt und etwas mehr Geld ausgeben kann, sollte sich meinen Testbericht zu Philips Airfryer XL HD9741/10 ansehen.


Princess XL Test: Auffälligkeiten & wichtige Eigenschaften

  • Fassungsvermögen: 600 – 1.200 Gramm
  • Timer: 1 – 60 Minuten (Standard bei Heißluftfritteusen)
  • Temperatur: 80 – 200 Grad
  • Leistung: 1.400 Watt
  • Geeignet für 1 bis 2 Personen
  • 33,5 x 29 x 29,5 cm (sehr handliche Maße)
  • Hergestellt in China

Was ist mir beim Test besonders aufgefallen?

  • Es lässt sich viel Zubehör nachkaufen
  • Es werden 2 unterschiedliche Modelle verkauft: 182021 (unser Testmodell) und 182020 (Vorgängermodell) – wir empfehlen die Princess 182021
  • Das Touch Display war bei der Einführung der XL (2015) noch etwas Besonderes – Heutzutage haben viele günstige Modelle ein solches Bedienfeld
  • Die Reinigung per Hand geht schnell und einfach
  • Die Fritteuse ist wirklich leise
  • Auf dem Display befindet sich eine Vorheizanzeige
  • Die Verarbeitung ist ordentlich

Magerer Lieferumfang und durchschnittlicher erster Eindruck

Wenn wir Bestseller bestellen, erwarten wir oft, dass einfach alles passt. Angefangen von der Verpackung, über die Verarbeitung bis hin zum fertigen Essen – das selbe erwarten wir also auch vom ersten Eindruck und dem Lieferumfang.

Der erste Eindruck überzeugt nicht ganz

Die Princess 182021 war das erste Modell, dass ich für den Heißluftfritteusen Test bestellte. Natürlich hatte ich hohe Erwartungen. Einmal angekommen, wurde ich aber etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Die Verpackung kam vergilbt bei mir zuhause an. Einmal ausgepackt kommt einem dazu ein nicht ganz so angenehmer Styropor Geruch entgegen. Die Ersterfahrung ist also nicht wirklich positiv, das Gerät selbst macht aber einen soliden Eindruck und riecht neutral.

Einsatzbereit ist der Airfryer bereits nach wenigen Minuten. Dafür spüle ich den Frittierkorb einfach einmal kräftig durch, trockne die Einzelteile ab und schon kann man theoretisch mit dem Gerät kochen.

Magerer Lieferumfang

Vor dem Einsatz sollten Sie die Bedienungsanleitung der Princess XL überfliegen – auch wenn es da nicht allzu viel zu lesen gibt. Die Anleitung kommt zwar in so ziemlich jeder Sprache an, der Text ist pro Sprachversion aber nur etwa eine Din A4 Seite lang. Von Beispielrezepten fehlt hier leider jede Spur. Diese hätten durchaus geholfen, um ein Gespür für die Zeit- & Temperatureinstellungen zu bekommen.

Dazu befindet sich neben der Fritteuse und der Bedienungsanleitung auch ein kleines Gitter im Lieferumfang. In der Bedienungsanleitung wird leider nicht direkt erwähnt, für was man dieses Gitter benutzen könnte.

Das Gitter selbst ist leicht erhöht und vom Durchmesser her etwas kleiner als der Garkorb. Das bedeutet, dass Sie unter das Gitter beispielsweise Pommes legen und auf dem Gitter etwa Hähnchenkeulen zubereiten können – das gelingt auch recht gut, die so zubereiteten Portionen reichen aber maximal für 2 leicht hungrige Erwachsene.

Im Lieferumfang enthalten sind also:

  • Heißluftfritteuse
  • Bedienungsanleitung
  • Gitter

Neben dem Gitter haben Sie die Möglichkeit, weiteres Zubehörteile nachzukaufen

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Und, habe ich zu viel (oder eher zu wenig) versprochen? Ich glaube nicht. Andere Geräte bieten wesentlich mehr Zubehör. Die Gourmetmaxx 9 in 1 liefert beispielsweise Backgitter, Schaschlikspieße uvm. mit. Viel Zubehör lässt allerdings nicht zwangsläufig auf eine gute Heißluftfritteuse schließen. Das gerade genannte Modell ist dafür ein gute Beispiel. Der erste Eindruck ist also eher so lala. Der Rest der Princess XL überzeugt aber mehr, versprochen.


Princess Heißluftfritteuse Test: So schmeckt das Essen

Auch wenn Sie es auf Grund des eher mickrigen Lieferumfangs wahrscheinlich nicht denken würden: Mit der Princess 182021 lassen sich viele verschiedene Gerichte kochen. Unsere fünf Testgerichte und auch einige Rezepte, die ich privat ausprobiert habe, lassen sich problemlos zubereiten.

In unserem Test erzielte die Heißluftfritteuse folgende Noten (Deutsches Schulsystem: Note 1 bis 6) für die einzelnen Gerichte:

  • Tiefkühl-Pommes: 2,66 | Platz für circa: 750 Gramm
  • Frische Pommes: 2,66 | Platz für circa: 1.200 Gramm
  • Ofengemüse: 3,66 | Platz für circa: 1.100 bis 1.200 Gramm
  • Muffins: 2,0 | Platz für: 6 bis 9 Muffins
  • Hähnchenschenkel: 2,66 | Platz für: 2 bis 3 Schenkel

Die Princess XL 182021 erzielt im Geschmackstest insgesamt eine Note von 2,73 (Note: 3+).

Testessen: Dauer, Menge und Temperatur in der Übersicht:

 TypMengeZugabeTemperaturGarzeit
Tiefkühl-Pommes (10x10 mm)Tiefgekühlt750 gKeine200°C23 Minuten
Pommes (10x10 mm)Frisch1.000 g1 Esslöffel Öl200°C52 Minuten
OfengemüseFrisch1.000 g1 - 2 Esslöffel Öl150°C46 Minuten
MuffinsFrisch6 StückKeine165°C10 Minuten
HähnchenschenkelFrisch2 Stück1,5 Esslöffel Öl180°C24 Minuten

Neben der manuellen Einstellung haben Sie die Möglichkeit, voreingestellte Programme an- und auszuwählen. Diese Programme sind tatsächlich recht genau und geben schon einmal eine grobe Richtung vor.

Allerdings würde ich Ihnen hier empfehlen, gesunden Menschenverstand walten zu lassen. Die Kuchenfunktion lässt das Gargut etwa bei 160 Grad 40 Minuten lang backen. Muffins würden in diesem Zeitraum wahrscheinlich verkohlen. Die Pommesfunktion ist dagegen ein guter Startpunkt für Tk-Pommes, genau wie das Hühnchenprogramm.

  • Pommes (200°C | 20 Minuten)
  • Fleisch (180°C | 15 Minuten)
  • Huhn (180°C | 25 Minuten)
  • Steak (160°C | 20 Minuten)
  • Fisch (180°C | 20 Minuten)
  • Garnelen (160°C | 20 Minuten)
  • Kuchen (160°C | 40 Minuten)

Das Essen benötigt im Vergleich zu anderen Heißluftfritteusen etwas länger. Die Hitzespirale verteilt die Heißluft zudem ungleichmäßiger als teurere Modelle, wie die der Philips Reihe.

Für Tiefkühlpommes nutze ich gerne die voreingestellte Pommesfunktion – 200 Grad für 20 Minuten. Bei einer vollen Ladung (750 Gramm) gebe ich gerne noch 2 bis 3 Minuten oben drauf. Je mehr Pommes in die Princess XL geladen werden, desto ungleichmäßiger verteilt sich die Hitze, zumindest ist das mein gefühlter Eindruck. 750 Gramm Pommes werden leider etwas ungleichmäßig braun. Das Ergebnis wird durch mehrmaliges Schütteln zwar etwas weniger ungleichmäßig, für ein gutes Ergebnis reicht es allerdings nicht ganz.

Ähnlich sieht bei frischen Pommes aus. 1.200 Gramm passen gerade so in den Garkorb. Allerdings wird das Ergebnis auch hier recht ungleichmäßig. Bessere Ergebnisse erzielen Sie mit 800 bis 900 Gramm Pommes. Eine Maximalladung (also 1.2 Kilogramm) beanspruchte ganze 53 Minuten, bis alle Pommes durchgegart waren.

Zufriedener war ich dagegen mit den gebackenen Muffins. Nach 10 Minuten bei 165 Grad waren die 6 Muffins durch. Mit etwas Fingerspitzengefühl können Sie sogar bis zu sieben Muffins in den Garkorb quetschen. Mit dem mitgeliefertem Gitter passen 9 Muffins in das Gerät.

Die Hähnchenschenkel garen mit Hilfe der Hühnchenfunktion komplett durch (87 Grad im Inneren der Schenkel) und sind dabei auch recht saftig. Einzig die Haut wird nicht besonders kross. Deshalb erhöhe ich die Temperaturen etwa 7 Minuten vor Ende der Garzeit auf 200 Grad und wende die Schenkel nach 3 Minuten noch ein letztes Mal. Dadurch verliert das Hähnchen leider etwas an Saft, dafür wird aber die Haut schön knusprig. Mit Hilfe des Gitters können Sie bis zu 3 Schenkel bequem in der Princess XL zubereiten.

Das Ofengemüse bestehend aus Champignons, Zwiebeln, Zucchini und Paprika, kann im Test leider nicht überzeugen, wie in so vielen Produkttests. Nach 45 Minuten bei 150 Grad sind nur die Champignons durch. 5 Minuten später sind auch die Zucchini Stücke fertig, die Zwiebeln sind dafür fast verkohlt.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Die 5 Gerichte erzielen also eine Durchschnittsnote von 2,73. Die Princess XL erzielt damit ein etwas besseres Ergebnis als die günstigere Heißluftfritteuse von Stillstern. Allerdings überzeugt die Princess XL 182021 in den folgenden Testkriterien eher, weswegen Sie im Vergleich zur Stillstern auch als Sieger hervorgeht.


So einfach ist die Bedienung der kleinen Princess Heißluftfritteuse

Usability, also zu deutsch die Benutzerfreundlichkeit, ist nicht nur für Webseiten wie dieser hier entscheidend (stellen Sie sich vor, Weblinks würden nicht funktionieren und der Text wäre voller Rechtschreibfehler). Für Küchengeräte gilt das selbe. Keiner möchte ein unbedienbares Gerät.

Im nächsten Abschnitt möchte ich Ihnen in 3 Schritten näher bringen, wie benutzerfreundlich die Handhabung der Princess Fritteuse wirklich ist.

1. Der Princess Aerofryer XL ist handlich aufgebaut

In der Amazon Beschreibung werden Maße von 31,8 x 31,8 x 38 cm angegeben. Beim Nachmessen kam ich allerdings auf 33,5 x 29 x 29,5 cm (HxBxT). Damit ist die Princess eine der handlichsten Heißluftfritteusen auf dem Markt – perfekt für kleinne Haushalte mit wenig Platz in der Küche.

Gewichtstechnisch lässt sich das Gerät auch eher ins „Federgewicht“ einordnen. Die Fritteuse selbst kommt etwa auf 3.1 Kg, der Garkorb wiegt circa 1.2 Kg – insgesamt liegt der Airfryer also bei knapp 4.3 Kg. Auf dieses niedrige Gewicht kommt die Princess vor allem, weil das Gerät größtenteils aus Plastik besteht.

Das Display der 182021 ist nicht nur farbig, sondern lässt sich auch per Touch bedienen. Dort können Sie voreingestellte Programme auswählen, die Zeit sowie Temperatur manuell anpassen und den Garvorgang starten oder beenden. Das funktioniert, mit einigen Außnahmen, soweit auch relativ gut.

In etwa 80% der Fälle funktioniert das Drücken der Tasten problemlos. Wenn jedoch einzelne Tasten mehrmals hintereinander betätigt werden, kommt es manchmal zu Aussetzern. Das kommt beispielsweise vor, wenn ich die Temperatur manuell einstellen möchte. Ein Druck auf das entsprechende Symbol erhöht die eingestellte Temperatur dabei um 5 Grad.

Ansonsten ist das Bedienfeld übersichtlich aufgebaut und wirklich einfach nutzbar. Eventuelle Fragen zur Bedienung werden in der Bedienungsanleitung beantwortet.

Der Garkorb ist blickdicht und, wie bei vielen anderen Modellen, in 2 Garkörbe aufgeteilt. Der untere Teil des Garkorbs dient als Fettauffangschale. Im oberen Teil des Garkorbs wird das Essen zubereitet und dann in den unteren Teil eingesetzt.

Einen gestarteten Garvorgang können Sie unterbrechen, indem Sie den Garkorb aus der Fritteuse ziehen. Das Herausziehen und Einsetzen funktioniert übrigens problemlos, anders als bei der Princess XXL 182050, der großen Schwester der Princess XL. Durch das erneute Einsetzen der Fritteuse führt das Gerät ihren Garvorgang mit den selben Einstellungen fort.

2. Die Bedienung ist wirklich einfach (Schritt-für-Schritt Anleitung)

Wie bereits erwähnt, ist die Bedienung keine Raketenwissenschaft. Lesen Sie sich diesen Abschnitt aber dennoch durch. So bekommen Sie einen recht guten ersten Eindruck, wie die Princess XL arbeitet.

Als allererstes stecken Sie das Netzkabel ein. Mit 103 cm ist es, wie bei allen anderen Heißluftfritteusen auch, leider recht kurz geraten.

Das Display leuchtet auf, sobald das Gerät mit dem Storm verbunden ist. Jetzt kann der Garkorb entnommen werden. Befüllen Sie diesen mit dem gewünschten Gericht und setzen Sie ihn wieder in die Princess ein. Das Befüllen, aber vor allem das Entleeren war in meinem Test immer ein wenig umständlich. Nervtötend schlimm war es jedoch auch nicht. Andere Modelle haben das aber besser gelöst.

Betätigen Sie zunächst das Ein-/Ausschalt Symbol. Um ein voreingestelltes Programm auszuwählen, drücken Sie jetzt auf das Symbol „M“. Durch wiederholtes Drücken der Taste wechseln Sie zwischen den einzelnen Programmen hin und her. Wenn Sie das gewünschte Programm gefunden haben, drücken Sie einfach noch einmal auf das Ein-/Ausschalt Symbol und der Airfryer beginnt zu garen.

Wenn Sie Temperatur und Zeit stattdessen manuell einstellen möchten, betätigen Sie das „+“ und „-„ Symbol. Rechts lässt sich die Zeit, links die Temperatur einstellen. Halten Sie die jeweilige Taste gedrückt, verändern sich die Einstellungen kontinuierlich in die gewünschte Richtung. Auch hier beginnt die Princess XL die Garzeit, wenn Sie erneut das Ein-/Ausschalt Symbol betätigen.

Direkt über der Zeit-/Temperaturanzeige befindet sich die Vorheizlampe. Der rote Punkt in der Mitte des Symbols verschwindet, wenn das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat. Die Lautstärke hält sich auch bei Maximaltemperaturen (200 Grad) in Grenzen. Folgende Werte kamen bei meinen Messungen heraus:

  • Aus einem Meter: 49,8 dB
  • Aus 50 cm: 51,6 dB
  • Aus 15 cm: 55,1 dB
  • Aus nächster Nähe: 58,4 dB

Unterbrechen können Sie die Garzeit, indem Sie den Garkorb einfach aus der Fritteuse ziehen. Weiter geht’s erst, wenn Sie den Garkorb wieder einsetzen. Um den Garvorgang zu beenden betätigen Sie einfach das Ein-/Ausschalt Symbol.

Nach dem Ende des Garvorgangs ertönt ein gut wahrnehmbarer, aber kein nerviger, Signalton. 20 weitere Sekunden später hört die Princess XL mit dem Heizen auf.

Um das fertige Essen zu entnehmen, lösen Sie den Oberen vom unteren Garkorb, indem Sie den Knopf auf dem Haltegriff drücken.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Die Bedienung ist einfach, intuitiv und gefällt mir sehr gut. Alles fühlt sich insgesamt stimmig an. So und nicht anders muss das sein.

3. Weitere Auffälligkeiten in Sachen Bedienung

  • Die Heizspirale wird durch ein Blech mit Löchern vom Gargut getrennt, was die Heizspirale vor Fettspritzern schützt, aber wohl auch die ungleichmäßigere Hitzeverteilung erklärt
  • Die Vorheizlampe ist ein nettes Gimmick, um die Garzeit ein wenig besser abzuschätzen
  • Der Garkorb besitzt einen Durchmesser von 20 cm und kann bis zu 9 cm hoch befüllt werden

Die Reinigung funktioniert schnell und problemlos

Reinigen können, und sollten, Sie alle herausnehmbaren Teile und den Innenraum der Fritteuse. Die herausnehmbaren Teile können Sie händisch, aber auch in der Spülmaschine säubern. Achten Sie bei einer Handreinigung aber darauf, einen nicht scheuernden Schwamm zu nutzen. Ansonsten leidet die Beschichtung der Garkörbe darunter.

Die Reinigung der kleineren Princess Heißluftfritteuse dauert per Hand keine 4 Minuten. Nach etwas mehr als 3 Minuten sind Sie mit den beiden Garkörben durch, 40 Sekunden benötigen Sie circa für den Innenraum des Airfryers.

Vor allem der obere Teil des Garkorbs sollte nach jeder Nutzung gesäubert werden. Ich habe das Ganze einmal ausfallen lassen und prompt bildeten sich Fettstreifen an der Seitenwand und am Boden, mit denen ich bis heute zu kämpfen habe.

Wie bei vielen anderen Heißluftfritteusen finden Sie auch hier einige schärfere Kanten am Garkorb – weniger als bei der Konkurrenz. Dennoch sollten Sie bei der Handreinigung nicht zu wild vorgehen. Ansonsten drohen kleine Wunden.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Die Reinigung geht insgesamt leicht und schnell von der Hand. Daumen hoch von mir an dieser Stelle.


Princess XL: Besser verarbeitet als viele Modelle in ihrer Preisklasse

Die Verarbeitung der Princess 182021 XL ist durchaus solide. Nein, eigentlich mehr als das. Die Verarbeitung ist gut – vor allem für diese Preisklasse. Das Gerät besteht zu einem großen Teil aus Hartplastik. Trotzdem wirkt das ganze Konstrukt größtenteils stabil. Die Garkörbe schließen sauber ineinander. Und der gesamte Garkorb gleitet wiederum sauber in die Heißluftfritteuse ein. Auch unregelmäßige Spaltmaße werden Sie vergeblich suchen. Da habe ich bei teureren Modellen schon Schlimmeres gesehen.

Klar, es ist nicht alles perfekt. Der obere Garkorb hält das Essen, oder besser gesagt das Gewicht, ohne Probleme aus. Ein wenig Gewackel hier und da ist aber doch vernehmbar. Trotzdem hält der Verschluss und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass der Behälter durchbricht.

Auch das Display macht insgesamt einen wertigen Eindruck – mit der Ausnahme, dass Touch Befehle in seltenen Fällen nicht registriert und ausgeführt werden.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Also: Bis auf das manchmal nicht ganz fehlerfreie Display und einigen wenigen scharfen Kanten am Garkorb gibt es für den aufgerufenen Preis nicht wirklich etwas an der Verarbeitung auszusetzen. Auch hier gibt es wieder einen Daumen hoch von mir.


Wie sicher ist die Princess XL 182021?

Natürlich ist das hier kein absolut wissenschaftlicher Test der mathematisch berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie sich bei der Nutzung verletzen.

Eine grundlegende Sicherheit muss sowieso gegeben sein, um in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verkauft zu werden. Wir messen die Sicherheit einer Heißluftfritteuse an 2 Kriterien.

1. Temperatur am Gerät

Wenn im Inneren der Fritteuse 200 Grad Celsius herrschen, heizt sich das Außengehäuse natürlich mit auf. Wirklich unangenehm wird es für meine Finger etwa ab 55 – 60 Grad. Folgende Temperaturen traten bei 200 Grad im Inneren am Gehäuse der Princess XL auf:

  • Seiten: 62,0°C
  • Griff: 29,9°C
  • Am Garkorb: 67,5°C bis 74,5°C
  • Deckel: 28,3°C
  • Display: 43,0°C
  • Hinten – Direkt am Lüfter: 86,9°C
  • Hinten – Über dem Lüfter: 56,0°C
  • Hinten – Unter dem Lüfter: 77,7°C

Vor allem am oberen Ende des Garkorbs und in der Region des Lüfters ist die Princess XL ziemlich heiß. Während die Finger direkt am Lüfter sowieso nichts zu suchen haben, kann es durchaus vorkommen, dass die Hand Ihren Weg zum Garkorb findet. Das passiert etwa, wenn man Diesen beispielsweise entnehmen möchte. Daher gibt es dafür kleine Punktabzüge.

2. Standfestigkeit

Die Princess 182021 besitzt 4 kleine Anti-Rutsch-Standfüße, die jeweils etwa einen halben cm hoch sind. Das verleiht etwas Standfestigkeit. Das geringe Gewicht ist hier aber eher ein Nachteil. Verstehen Sie mich nicht falsch: Das Gerät fällt nicht um, wenn Sie es einmal schief ansehen. Es gibt aber durchaus standfestere Heißluftfritteusen auf dem Markt.


Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt

Hier kann der Amazon Bestseller wieder glänzen. Leider wird nur wenig Zubehör mitgeliefert. Wer hier nachrüsten möchte, muss zwar wohl oder übel noch einmal den Geldbeutel zücken. Für den aufgerufenen Preis von circa 70€ werden Sie aber keine bessere kleine Heißluftfritteuse finden.


Bonus-Punkte

Die Princess Heißluftfritteuse befindet sich in der Energieeffizienzklasse A+. Dafür gibt es von mir einen Bonus-Punkt.


Princess 182020 vs Princess 182021 – Unterschiede zum Vorgängermodell

Bei der Princess XL 182020 handelt es sich um das direkte Vorgängermodell der Princess XL 182021. Neben designtechnischen Änderungen kommt die Princess 182021 auch mit 100 Watt weniger aus und besitzt ein vorintegriertes Programm weniger.

Der Timer des Vorgängermodells lässt sich dafür nur von 0 bis 30 Minuten einstellen. Zudem besitzt die 182021 ein Touch-Display, die 182020 ein physisches Bedienfeld. Ich empfehle Ihnen das neuere Modell, also das von mir getestete Gerät. Die Princess XL 182020 kostet ähnlich viel, wie die Princess 182021 und unterliegt dem Nachfolgermodell in fast jeder Hinsicht.


Häufige Fragen und Antworten

Der Durchmesser des Garkorbs beträgt „nur“ 20 cm. Tiefkühlpizzen sind im Schnitt etwa 26 cm groß. Eine ganze Pizza passt also nur in den Garkorb, wenn Sie sie in 2 Hälften brechen.
Qualitativ ist der Philips Airfryer definitiv hochwertiger. Allerdings kostet er auch um die 100€ mehr. Ist Ihnen das zu viel Geld, können Sie beruhigt zum Princess Airfryer XL greifen.
Die Princess XXL kostet etwa 30€ mehr, bietet dafür aber auch deutlich mehr Platz, um Essen zuzubereiten. Das Essern wird ähnlich gut, die Verarbeitung unseres Testgeräts war allerdings merklich schlechter. Ich persönlich bevorzuge den Princess Airfryer. Wenn das Essen für 3 bis 4 Personen ausreichen soll, sollten Sie sich die Philips XXL genauer ansehen.

Ähnliche Modelle zur Princess 182021

Einige Heißluftfritteusen ähneln der Princess XL vom Aufbau und der Funktionsweise. Wenn Sie von der kleineren Princess Heißluftfritteuse nach diesem Testbericht noch nicht vollends überzeugt sind, könnten diese Modelle interessant sein:


Ist die Princess XL etwas für Sie?

Princess – Geeignet für Leute, die

  • Ein Gerät mit Display suchen
  • Wert auf das Preis-/Leistungsverhältnis legen
  • Ordentliche Verarbeitung schätzen
  • In einem kleinen Haushalten leben
  • Strom sparen möchten
  • Ein leises Gerät suchen
  • Ein handliches Modell suchen

Princess – Ungeeignet für Leute, die

  • Viel mitgeliefertes Zubehör möchten
  • Top Geschmacks-Ergebnisse erwarten


Einzelbewertung Princess XL Heißluftfritteuse

KriteriumGewichtungBewertung
Kochergebnisse35%68.3%
Tiefkühlpommes20%70%
Frische Pommes20%70%
Ofengemüse20%50%
Hähnchenschenkel20%70%
Muffins20%83%
Handhabung25%87.1%
Bedienung55%86%
Reinigung35%88%
Einfüllen/Entleeren10%90%
Ausstattung20%73.5%
Verarbeitung45%83%
Füllmenge35%70%
Lieferumfang15%61%
Gebrauchsanleitung5%50%
Sicherheit10%71%
Temperatur am Gehäuse50%71%
Standfestigkeit50%71%
Preis-/Leistung10%80%
Bonuspunkte0%1%
Gesamtbewertung75.48 (""Boris" der King "Matuga"")

Produktdaten Princess XL Heißluftfritteuse

HerstellerPrincess
HxBxT33,5 x 29 x 29,5 cm
Geeignet für1 - 2 Personen
Leistung1.400 Watt
Inklusive Rührarm
Spülmaschinengeeignet
Gewicht4.29 Kg
Anzahl voreingestellter Programme7
Temperatur80 - 200°C
Timer0 - 60 Minuten
Lautstärke aus 1 m49,8 dB
Durchschnittliche Temperatur am Gehäuse58,4°C
Fassungsvermögen in Litern3,2
Spannung in Volt240
Verarbeitetes MaterialKunststoff | Metall (im Inneren)
Verfügbar inSchwarz | Weiß
Durchmesser Garkorb in cm20
Max. Füllhöhe Garkorb in cm10
HitzequelleHeizspirale von oben
Digitales Display
Sichtfenster
Kabellänge in cm103
Rezeptheft
Mitgeliefertes ZubehörEinsatzgitter
Zubehörteile erhältlich
Ersatzteile erhältlich
Schulnote Testessen3+

73,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2019 18:29