Heißluftfritteuse Reinigen: So wird Ihr Airfryer wieder rundum sauber

author-lukas

von Lukas

Einmal Hähnchenschenkel in der Heißluftfritteuse zubereitet, nicht sofort sauber gemacht – und Schwupps: Der Airfryer ist rundum eingefettet wie ein neuer Winterschuh.

Wie Sie Ihre Heißluftfritteuse reinigen, egal ob es das Gehäuse, der Garkorb, das Zubehör oder die nervtötende Heizspirale ist: Nach diesem Beitrag wissen Sie garantiert, wie Sie Ihren Airfryer reinigen müssen. Damit der Beitrag auch wirklich jedem hilft, erklären wir die Reinigung für verschiedene Geräte. Lassen Sie uns gleich loslegen.


Heißluftfritteuse reinigen – So geht’s (Schritt für Schritt)

Mit dieser Anleitung lassen sich nahezu alle Heißluftfritteusen reinigen – unter anderem jeder Philips Airfryer, aber auch die Princess XL und XXL – im Grunde jeder Airfryer mit einem Korbsystem (s. Bild).

Stillstern-Garkorb

Herausgenommener Garkorb neben der Stillstern Heißluftfritteuse.

1. Garkorb und Zubehör reinigen

Ich empfehle Ihnen, den Garkorb nach jeder Nutzung sauber zu machen. Wie Sie Ihren Airfryer am besten reinigen, hängt aber davon ab, wie fettig der Garkorb nach dem Kochen ist. Bereiten Sie beispielsweise Pommes zu, trieft der Garkorb danach sicher nicht vor Fett. In diesem Fall reicht es, den Garkorb und die darunter liegende Wanne mit einem Küchentuch auszuwischen.

Garkorb einer Heißluftfritteuse reinigen

Ein Lappen und Spülmittel reichen für das Säubern der herausnehmbaren Teile vollkommen aus.

Wenn Sie aber Hähnchenschenkel, Schweinefleisch oder etwas anderes Fettiges zubereiten, sollten Sie anders vorgehen:

  • Warten Sie bis das Gerät ausgekühlt ist (circa 30 Minuten nach dem Kochen)
  • Entnehmen Sie Garkorb und Wanne aus der Heißluftfritteuse
  • Legen Sie beides gemeinsam in die Spüle
  • Lassen Sie warmes Wasser ein
  • Nutzen Sie einen Lappen oder einen nicht scheurnden Schwamm und geben Sie einen Schuss Spülmittel darauf
  • Putzen Sie den Garkorb sauber und spülen Ihn danach aus
  • Das selbe wiederholen Sie für die untere Wanne
author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Übrigens: Die untere Wanne und der Garkorb sind laut Herstellern spülmaschinenfest. Das sind sie tatsächlich: Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Beschichtung der Teile schneller löst, wenn Sie regelmäßig in der Spülmaschine gereinigt werden. Deswegen empfehle ich, Garkorb und Wanne nur selten in der Spülmaschine zu reinigen. Das selbe gilt auch für jegliches Heißluftfritteusen Zubehör.

2. Heizspirale reinigen – Einfache 15-Schritte-Anleitung

Ja, ich weiß: 15 Schritte hört sich nach sehr viel Aufwand an – das ist es aber nicht. Erstens müssen Sie Ihre Heizspirale nur alle paar Wochen reinigen. Ich empfehle einen 2 bis 4 Wochen Takt. Und zweitens sind viele der Schritte fix umgesetzt. Die ganze Prozedur kostet Sie in etwa 30 Minuten Zeit.

Heizspirale der Heißluftfritteuse säubern

Mit einer Sprühflasche lässt sich eine Heizspirale recht einfach säubern.

Ach ja: Wenn Ihre Heißluftfritteuse über einen Spritzschutz verfügt, sollten Sie diesen vorher entfernen. In den meisten Fällen ist dieser mit Schrauben am Gehäuse befestigt.

So gehen Sie bei der Reinigung der Heizspirale vor:

  1. Sie brauchen für die Reinigung: Einen Teelöffel Backsoda (Natron) / Backpulver, 200 ml Leitungswasser und eine Sprühflasche
  2. Mischen Sie das Wasser und die Backsoda / Backpulver in der Sprühflasche
  3. Der Airfryer muss für das Putzen ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt sein
  4. Legen Sie ein Handtuch auf die Küchenablage, drehen Sie die Heißluftfritteuse um und stellen Sie sie mit dem Kopf auf das Handtuch ab
  5. Öffnen Sie die Luftfritteuse
  6. Sprühen Sie das Gemisch flächig auf die Heizspirale
  7. Lassen Sie das Gemisch für eine Minute einwirken und drehen Sie das Gerät dann um
  8. Schließen Sie den Airfryer und warten Sie 30 Minuten
  9. Wiederholen Sie Schritt 3 bis 8 noch einmal
  10. Öffnen Sie die Heißluftfritteuse und wischen Sie das Gemisch mit Papiertüchern aus
  11. Befüllen Sie den Garkorb etwa zu 25% mit Wasser und schließen Sie die Fritteuse wieder
  12. Erhitzen Sie das Wasser im Airfryer bei 200 Grad für 20 Minuten
  13. Entfernen Sie den Garkorb mit Wasser
  14. Bürsten Sie die Heizspirale mit einer Bürste (nutzen Sie weiche Borsten – keinen Stahlschwamm o.ä., sonst kann die Beschichtung des Heizelements beschädigt werden)
  15.  Spülen Sie den Garkorb mit Wasser aus

Hier sehen Sie den Vorgang noch einmal zusammengefasst als Video:

3. Gehäuse der Heißluftfritteuse reinigen

Nutzen Sie hierfür einfach ein Mikrofasertuch und etwas Wasser. Wenn die Oberfläche sehr fettig ist, können Sie auch ein wenig Spülmittel nutzen. Das reicht locker aus, um Ihre Heißluftfritteuse wieder zum Glänzen zu bringen (und das nicht, weil Sie so fettig ist 😉).


Grüne Alternative: Airfryer mit Zitrone reinigen

Wenn Sie Ihre Heizspirale öfter reinigen und Sie deswegen nicht ganz so fettig ist, empfehle ich Ihnen die „Zitronen-Methode“. Dafür brauchen Sie nichts außer ein paar Zitronen und Wasser.

Aufgeschnittene Zitrone neben geschälter Zitrone

Zitronen eignen sich super als alternatives Reinigungsmittel.

Und so geht die Reinigung mit Zitronenwasser:

  • Befüllen Sie die Wanne zu etwa 60% mit Wasser
  • Setzen Sie den Garkorb in die Wanne und schieben Sie beides gemeinsam in den Airfryer
  • Nehmen Sie den Saft von 2 bis 3 Zitronen und geben Sie ihn in die Wanne
  • Stecken Sie die Heißluftfritteuse ans Stromnetz und erhitzen Sie das Zitronen-Wassergemisch bei Maximaltemperatur für 20 Minuten
  • Die Zitrone und der Wasserdampf weichen die Fettreste an der Heizspirale auf.
  • Lassen Sie das Ganze für 10 bis 15 Minuten abkühlen und öffnen Sie den Airfryer danach vorsichtig
  • Wischen Sie die Heizspirale mit einem Lappen gründlich ab
  • Lassen Sie das Innere vor dem nächsten Mal kochen unbedingt trocknen

DeLonghi MultiFry reinigen

Nicht jede Heißluftfritteuse ist gleich aufgebaut – auch wenn die meisten die übliche „Schubladenform“ haben. Für diese speziellen Formen habe ich Ihnen die passenden Anleitungen herausgesucht.

Diese Anleitung gilt für Geräte, die wie die DeLonghi MultiFry 1396 aus meinem Heißluftfritteusen Test aufgebaut sind.

Die DeLonghi MultiFry ist in meinem Test die einzige Heißluftfritteuse mit 2 Heizspiralen.

Die DeLonghi MultiFry ist in meinem Test die einzige Heißluftfritteuse mit 2 Heizspiralen.

Dieses Video erklärt die Reinigung der DeLonghi MultiFry sehr schön:

Da das Video auf Englisch ist, gibt es hier noch einmal die gesamte Anleitung auf Deutsch:

  • Garkorb zuerst mit Küchenpapier auswischen
  • Danach heißes Seifenwasser nutzen und Garkorb säubern
  • Achtung: Garkorb vor der Reinigung vom Airfryer lösen
  • Entfernen Sie auch den Rührarm, da sich darunter manchmal Essensreste ansammeln

Für die Heizspirale:

  • Entfernen Sie vor der Reinigung den Sichtschutz
  • Sie können das obere Heizelemente mit einem Schraubenzieher entfernen und separat säubern
  • Einfacher ist es jedoch, das Heizelement befestigt zu lassen und direkt an der Heißluftfritteuse zu reinigen
  • Nutzen Sie einen Stahlschwamm für die Reinigung des oberen Heizelements, nachdem Sie die Oberfläche mit einem nassen Lappen angefeuchtet haben

Airfryer reinigen: Vermeiden Sie unbedingt diese 4 Fehler

Bevor Sie jetzt voller Euphorie anfangen, Ihre Heißluftfritteuse zu reinigen, lesen Sie sich noch mindestens dieses Kapitel durch.

Danach sind Sie auf jeden Fall bereit, drauf los zu putzen!

Diese Fehler sollten Sie bei der Reinigung unbedingt vermeiden:

  1. Lassen Sie Ihr Gerät vor der Reinigung abkühlen (circa 30 Minuten), sonst besteht Verbrennungsgefahr
  2. Reinigen Sie das Gerät gründlich. Andernfalls verkrusten Essensrückstände. Dadurch wird es schwer, die Reste das nächste Mal vollkommen zu entfernen
  3. Nutzen Sie für die Reinigung keine kratzenden Schwämme. Ansonsten könnte sich die Beschichtung Ihres Airfryers lösen
  4. Ziehen Sie vor der Reinigung den Netzstecker

So reinigen Sie Ihre Heißluftfritteuse vor der ersten Nutzung

Vor der Inbetriebnahme säubern Sie Ihr neues Schmuckstück einmal durch. Das bedeutet konkret:

  • Garkorb und Wanne mit Spülmittel und Wasser ausspülen und trocknen (lassen)
  • Innenraum der Heißluftfritteuse mit einem nassen Lappen auswischen und trocknen (lassen)
  • Garkorb und Wanne in Airfryer schieben und bei Maximaltemperatur für 20 Minuten erhitzen. So entfernen Sie mögliche Plastikrückstände aus der Produktion

Noch fragen? Her damit!

Zum Abschluss: Reinigen Sie Ihre Heißluftfritteuse richtig, denn: Alte Ablagerungen lassen sich nur schwer entfernen. Außerdem führen Essensreste beim Kochen oft zu mehr Rauchentwicklung. Im schlimmsten Fall schmeckt das Essen schlechter und Ihr Gerät trägt einen Defekt davon.

author-lukas

Lukas

Experte für heiße Luft

Also: Richtig machen lohnt sich. Mit dieser Anleitung gelingt das sicher. Wenn Sie aber trotzdem noch Fragen zur Reinigung haben, stellen Sie sie mir gerne in den Kommentaren. Und wenn Sie auf der Suche nach passendem Zubehör für Ihr Gerät sind: Das finden Sie hier.

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *