Selbstgemachte Pommes frites aus der Heißluftfritteuse (Rezept)

author-lukas

von: Lukas Obermeier

Heißluftfritteusen Pommes aus frischen Kartoffeln sind ein Klassiker – Lecker und fettarm. Hier finden Sie ein Rezept für Pommes, weiter unten auch eine Anleitung für Tiefkühl Pommes-frites.

Kartoffelpommes-selbstgemacht

Pommes aus der Heißluftfritteuse

Ein wirklich tolles Rezept für frische Pommes aus der Heißluftfritteuse - Schnell, einfach & lecker
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4
Kalorien 235 kcal

Das benötigen Sie

  • Heißluftfritteuse
  • Messer
  • Sparschäler
  • Topf
  • Schüssel

Zutaten
  

  • 1 Kg Kartoffeln Festkochend
  • 1,5 El Sonnenblumenöl
  • 1 Tl Meersalz

Anleitung
 

  • Schälen Sie die Kartoffeln.
    Kartoffeln-schaelen
  • Schneiden Sie die geschälten Kartoffeln in 1 cm dicke Stifte. Das gelingt mit einem Küchenmesser, noch gleichmäßiger werden die Ergebnisse mit einem Pommesschneider*.
    Kartoffeln-in-Streifen-schneiden
  • Legen Sie die geschnittenen Kartoffelstifte für 30 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser.
    Kartoffeln-im-Wasser
  • Trocknen Sie die Pommes ab. Sie können die Kartoffelstifte an der Luft, mit einem Küchentuch oder in der Heißluftfritteuse trocknen. Um die Pommes mit einem Airfryer zu trocknen, stellen Sie Diesen auf 15 Minuten und 80° ein.
    Achten Sie darauf, dass die Pommes mindestens fast vollständig trocken sind.
    Vier-Kartoffeln-geschnitten
  • Legen Sie die Kartoffelstifte in eine große Schüssel und beträufeln Sie die Pommes mit Öl. Mischen Sie sie durch, damit sich das Öl verteilt. Geben Sie die Pommes dann in die Heißluftfritteuse.
    Kartoffeln-in-der-Heissluftfriteusse
  • Stellen Sie die Fritteuse auf 200° ein. Wenden Sie die Pommes alle 10-12 Minuten, bis Sie goldbraun sind. Salzen Sie die Pommes beim ersten Mal wenden.
    Achtung: Die Garzeiten können sich von Airfryer zu Airfryer unterscheiden. Im Schnitt dauern frische Pommes in der Heißluftfritteuse circa 35 Minuten. In unserem Heißluftfritteusen Test benötigten die meisten Modelle 30 Minuten, die langsamste Fritteuse benötigte 52 Minuten - das schnellste Modell dagegen nur 26 Minuten
    Pommes-in-der-Heissluftfriteusse

Tiefkühl-Pommes in der Heißluftfritteuse zubereiten

Tiefkühl-Pommes können Sie in Heißluftfritteusen ganz einfach zubereiten.

Lesen Sie einfach die Anleitung auf der Rückseite der jeweiligen Tk-Pommes Packung durch und befolgen Sie die Anleitung für den Backofen. Öl müssen Sie nicht mehr hinzugeben, da Tk-Pommes bereits vorfrittiert sind.


Heißluftfritteuse: Vorteile gegenüber dem Backofen

  • Die Pommes werden knuspriger
  • Die Zubereitungszeit ist kürzer
  • Kochen in der Heißluftfritteuse ist deutlich stromsparender als im Backofen
  • Die Heißluftfritteuse ist billiger in der Anschaffung

Einen detailierten Vergleich finden Sie in unserem „Heißluftfritteuse vs. Backofen“ Artikel (blauer Link). Auch der Vergleich zu einer normalen Fritteuse ist in diesem Zusammenhang interessant.


Häufig gestellte Fragen zum Thema

Das ist von Airfryer zu Airfryer unterschiedlich. In unserem Heißluftfritteusen Test dauerten frische Pommes zwischen 26 und 52 Minuten – im Schnitt lagen wir bei 37 Minuten Zubereitungszeit.
Orientieren Sie sich einfach an den Angaben der Pommes-Packung für Backöfen. So gelingen Tiefkühl-Pommes unserer Erfahrung nach am besten.
Welche Tk-Pommes Sie nutzen ist eigentlich egal. Sie können also frei nach Ihrem persönlichen Geschmack entscheiden.
Sie schmecken wie eine Mischung aus Backofen- und Fritteusen Pommes. Sie sind definitiv knuspriger als Backofenpommes. Gleichzeitig sind Sie nicht so fettig wie das Pendant aus der Fritteuse.
Am besten eignen sich mittelgroße, festkochende Kartoffeln.
100 Gramm Kartoffeln besitzen etwa 75 Kalorien. 100 ml Öl besitzen etwa 850 kcal. 1 Kg Kartoffeln mit 1,5 El Öl besitzen also in etwa 940 kcal,
Pommes aus der Heißluftfritteuse schmecken unserer Meinung nach klar besser als Backofen-Pommes. Sie sind knuspriger, besitzen dabei aber genau so wenig Fett wie Pommes aus dem Backofen.

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *