SodaStream Vorteile & Nachteile im Überblick

author-lukas

von: Lukas Obermeier

Mit Wassersprudlern wie von der Marke SodaStream lässt sich in Sekundenschnelle Wasser aufsprudeln – ganz nach Ihrem Geschmack.

Aber: Was sind die Vorteile eines SodaStream – und was die Nachteile? Genau das erfahren Sie in diesem Beitrag.


SodaStream Vor- & Nachteile im Überblick

Hier finden Sie alle Vor- und Nachteile in der Übersicht. In den darauffolgenden Kapiteln gehen wir auf jeden Punkt einzeln ein:

Vorteile

  • Flaschen- & Kistenschleppen entfällt
  • Sprudelwasser wann immer Sie wollen
  • Billiger als Markenwasser
  • Leitungswasser hat hohe Qualität in DACH-Region
  • CO2-Gehalt frei wählbar
  • Umweltschonend
  • Mehr Platz im Haus

Nachteile

  • Weitere Ersatz Zylinder lassen sich nur Online erwerben
  • Keine Kostenersparnis gegenüber Discounter Wasser
  • Regelmäßige Reinigung nötig


SodaStream Vorteile im Detail – Das spricht für Wassersprudler

Unserer Meinung nach überwiegen die Vorteile deutlich. Alle 7 Vorteile finden Sie hier:

  • Flaschenschleppen entfällt

Das falsche Heben von Gegenständen kann zu Problemen mit den Bandscheiben führen[1]. Wer einen Wassersprudler besitzt, hat dieses Problem nicht mehr. Außerdem ist es einfach angenehmer, sich nicht mehr um die großen Wasserkisten kümmern zu müssen. Vor allem für Menschen, die im fünften oder sechsten Stock wohnen, wird das hier wohl einer der entscheidensten Vorteile sein.


  • Selbst sprudeln schont die Umwelt

PET-Flaschen für Wassersprudler können Sie 2 bis 3 Jahre wiederverwenden – Glasflaschen theoretisch noch länger. Daher ist es nur logisch, dass es umweltschonender ist, Wasser selbst zu sprudeln, als immer wieder Flaschen zu kaufen und zu entsorgen.


  • Günstiger als Markenwasser

Wasser aus dem SodaStream kostet in etwa 18 Cent pro Liter. Markenwasser kostet hingegen zwischen 60 und 95 Cent. Gegenüber Marken-Mineralwasser sparen Sie sich also definitiv Geld.

Selbst gesprudeltes-, Discounter- und Marken-Wasser Kosten pro Liter in €

Marken-Wasser ist deutlich teurer als selbst gesprudeltes Wasser.

Hier können Sie den Preis pro Liter Sprudelwasser individuell für die bekanntesten Wassersprudler ausrechnen:

Rechner
Wassersprudler Rechner

ArtKosten/LiterKosten/Monat
Selbst gesprudeltes Wasser
Sprudelwasser Discounter
Markenwasser

  • Gesprudeltes Wasser auf Knopfdruck

Mit einem CO2-Zylinder können Sie zwischen 45 und 60 Litern Wasser sprudeln – je nach Sprudel-Intensität. Das bedeutet: Wasser mit Sprudel wann immer Sie wollen.


  • Leitungswasser ist in Deutschland in der Regel genau so gesund wie Mineralwasser

Leitungswasser ist gesund. Das ganze Thema ist für diesen Artikel aber zu ausführlich. Ich empfehle Ihnen deswegen unseren Artikel zum Leitungswasser in Deutschland. Dort erfahren Sie alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

Wasser aus SodaStream Flasche trinken

Leitungswasser ist gesund – wirklich.

Kurz einige Infos zum Leitungswasser in Deutschland:

  • Die Trinkwasserverordnung in Deutschland ist strenger als das Pendant zu Mineralwasser
  • Das Umweltbundesamt attestiert 2018: „Das Trink­wasser größerer Trink­wasser­versorger besitzt eine gute bis sehr gute Qualität.“[2]
  • Ein Wasserfilter ist in der Regel nicht notwendig
  • Leitungswasser ist voller Mineralien[3]

  • Kohlensäure-Gehalt ist frei bestimmbar

Mögen Sie Ihr Sprudelwasser leicht, medium oder stark gesprudelt? Mit einem Wassersprudler können Sie den CO2-Gehalt selbst bestimmen und jederzeit variieren.


  • Mehr Platz im Haus

Da Sie keine Kisten mehr zuhause lagern müssen, sparen Sie sich natürlich auch den Platz, den die Flaschen üblicherweise in Anspruch nehmen.


SodaStream Nachteile im Detail – Das spricht gegen Wassersprudler

Es bestehen aber auch einige Nachteile. Folgende 3 Nachteile gibt es:

  • Keine Kostenersparnis gegenüber günstigem Discounter Wasser

Wie bereits erwähnt: Ein Liter Sprudelwasser aus dem SodaStream kostet circa 18 Cent. Discounter-Mineralwasser ist im Vergleich aber noch etwas günstiger (13 Cent).


  • CO2-Zylinder können nur online gekauft werden

SodaStream Zylinder kosten neu ungefähr 30 Euro. Diese können Sie wiederverwenden. Damit der CO2-Zylinder aber nicht überraschend leer geht und Sie ohne Kohlensäure auskommen müssen, macht der Kauf eines Ersatzzylinders durchaus Sinn. So einen Ersatzzylinder können Sie allerdings nur online kaufen.

Verschiedene Wassersprudler Zylinder

Ein Ersatzzylinder garantiert, dass Sie Ihnen nicht überraschend die Kohlensäure ausgeht.


  • Regelmäßige Reinigung notwendig

Sie müssen Ihren SodaStream regelmäßig reinigen. Ansonsten sammeln sich Bakterien und Keime im Inneren der Flaschen und des Geräts. Das nimmt wöchentlich leider, je nach Nutzung, bis zu 20 Minuten in Anspruch. Dafür sparen Sie sich aber auch den Einkauf der Wasserkästen im Supermarkt um die Ecke.


Häufig gestellte Fragen zum Thema

Ein Liter Sprudelwasser kostet circa 18 Cent. Discounter-Mineralwasser kostet hingegen 13 bis 20 Cent – Markenwasser liegt hingegen zwischen 60 und 95 Cent.
SodaStream ist nicht gesundheitsschädlich. Keime und Bakterien entstehen im Inneren nur auf Grund mangelnder Reinigung.
Ja, ist er. Sie können die Flaschen mehrere Jahre wiederverwenden und Sie sparen sich viele Fahrten zu Supermärkten.

Fazit: Lohnt sich eine Anschaffung?

Lohnt sich SodaStream? Unserer Meinung nach ja. Das Wasser ist mit 18 Cent recht günstig. Das nervige Kistenschleppen entfällt und Sie schonen die Umwelt.

Überzeugt? Mit unserem Wassersprudler Test (zum Beitrag) finden Sie garantiert den passenden Streamer für Ihre Bedürfnisse, denn: Wir haben insgesamt 10 Modelle ausführlichst für Sie getestet.

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *