Mein Eis wird zu hart – 5 Tipps für dauerhaft cremiges Speiseeis

von Lukas

Jeder von uns kann sich vorstellen, wie frustrierend dieses Szenario ist. Wir benutzen hochwertige Zutaten, eine gute Eismaschine mit Kompressor und befolgen das Rezept für die Eismaschine zu 100 Prozent. Und trotzdem kommt es oft genug vor, dass das Eis trotzdem zu hart wird. Wie kann das sein? Und was können Sie gegen zu harte Eiscreme tun?


Eis wird zu hart – Die 5 häufigsten Ursachen

  1. Sie benutzen natürliche Zutaten und keine Zusatzstoffe, durch die das Eis cremig bleibt.
  2. Sie lagern Ihr Eis zu kühl.
  3. Sie verwenden keinen/zu wenig Zucker (Zucker wirkt als “Frostschutzmittel”).
  4. Das Eis wurde zu lange in der Eismaschine gelagert.
  5. Das Gefäß, in dem die Eiscreme gelagert wird, schließt nicht völlig dicht.

Lassen Sie mich noch ein paar Worte zu den einzelnen Punkten sagen. Zu Industrieeis werden häufig Stabilisatoren und Emulgatoren hinzugefügt. Oftmals finden Sie Stoffe, wie etwa Sojalecithin in Fertigeiscreme.

Eisdielen lagern ihr Eis meistens nicht bei -18 Grad, wie viele von uns das tun. Wir empfehlen zwischen -10 und -15 Grad. Vor dem Verzehr können Sie Ihr Eis außerdem für einige Zeit im Kühlschrank antauen lassen.

Zucker wirkt wie Frostschutzmittel, wie man auch durch Beispiele aus der Natur nachvollziehen kann. Je mehr Zucker Sie in Ihrer Eismischung verwenden, desto später kristallisieren die enthaltenen Flüssigkeiten.

Zu viel Zucker ist aber nicht nur ungesund. Das Eis schmeckt damit auch einfach zu süß.

Die Eismaschine und der Eisbehälter sind nach dem Rührvorgang natürlich noch sehr kalt. Wenn Sie Ihre Eiscreme zu lange in der Eismaschine lassen, wird das Eis durch die Kälte fester.

Wenn Ihr Eisgefäß nicht richtig schließt, kann Feuchtigkeit in den Behälter gelangen. Die Flüssigkeit kann dann wieder kristallisieren.

Abhilfe schafft ein Gefrierbeutel. Stülpen Sie ihn über das Gefäß und verschließen Sie den Beutel.


Mein selbstgemachtes Eis wird zu hart – Unser Fazit

author-lukas

Lukas

Deutscher Meister im Eis Essen

Sie kennen nun die 5 häufigsten Gründe für zu hartes Eis. Haben Sie das Problem dadurch in den Griff bekommen? Teilen Sie uns und den Lesern Ihre Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit. Wie verhindern Sie, dass Ihr Eis zu hart wird?

Kommentare:


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Immer her damit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *