SodaStream Cool

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. März 2019 15:46
Verarbeitetes MaterialKunststoff
FlaschenmaterialPET
Inkl. Zylinder?
Inkl. Flasche?
Flaschenvolumen0,45 - 0,84 Liter
Gewicht1.07 Kg
Elektrisch
HxBxT42 x 19.6 x 14 Cm

Auch wenn der SodaStream Cool mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, erledigt er seine Aufgabe noch immer solide. Wer ihn im Angebot sieht, kann beruhigt zuschlagen.


Gesamtbewertung

79.5%

"Bis 50€ empfehlenswert"

Bedienbarkeit
85%
Verarbeitung
76%
Design
66%
Zubehör
88%
Flaschenqualität
90%
Preis-/Leistungsverhältnis
72%

SodaStream Cool Test 2019

Der Sodastream Cool ist eines der Urgesteine aus dem Hause SodaStream. Seit März 2017 existiert zwar ein qualitativ hochwertigerer Nachfolger für dieses Produkt (der SodaStream Easy) – der Beliebtheit des Wassersprudlers hat das aber keinen Abbruch getan.

SodaStream Cool Lieferumfang

Dieses Modell besitzen wir bereits seit September 2017 – bis heute funktioniert es problemlos.

Denn beim SodaStream Wassersprudler Cool handelt es sich immer noch um das günstigste Gerät des israelischen Unternehmens. In Verbindung mit der bewährten Technik von SodaStream entwickelte sich dieser Trinkwassersprudler, der vor 2010 noch als “Soda Club Cool” bekannt war, zu einem perfekten Einsteiger Gerät.

Deshalb habe auch ich mir den Sprudler vor circa einem Jahr persönlich gekauft und hatte so mehr als genug Zeit, den SodaStream Cool zu testen. Vorneweg nur so viel: Es handelt sich hierbei nicht um den perfekten Trinkwassersprudler – für Einsteiger ist das Gerät aber tatsächlich gut geeignet.


SodaStream Cool – Unser Fazit vorweg

Was also halte ich nach einem Jahr im Test also von ihm? Wie Eingangs erwähnt, eignet sich der SodaStream Cool meiner Meinung nach vor allem für Neueinsteiger.

Perfekt ist er dennoch bei weitem nicht: Der Wassersprudler konnte in unserem Test nirgends Bestnoten erzielen

Vorteile

  • Bewährte SodaStream Flaschen
  • Preis ok
  • Farbenfrohes Design
  • Einfach bedienbar
  • Genug Zubehör enthalten

Nachteile

  • Druckknopf geht bei manchen Besitzern kaputt
  • Veralteter Schraubverschluss
  • Komplett aus Plastik gefertigt
  • Design altbacken
  • Nicht der stabilste Wassersprudler

Alles in allem handelt es sich aber trotzdem um einen grundsoliden Wassersprudler mit einigen Vorzüge und gewohnter SodaStream Technik.


Sodastream Wassersprudler Cool besticht durch Farbenpracht

Wassersprudler sind gemeinhin nicht für bunte Gehäuse bekannt. Der Soda Stream Cool ist da eine Ausnahme.

Soda Stream Cool 2 Varianten werden gleichzeitig bedient

Insgesamt besitzen wir 2 der 4 Modelle – die grüne & die weiße Ausführung.

Er ist mittlerweile in 4 Farben erhältlich – andere Geräte werden dagegen nur in schwarz oder silber produziert und verkauft:

  • SodaStream Cool in Grün & Weiß
  • SodaStream Cool in Orange & Weiß
  • SodaStream Cool in Weiß
  • SodaStream Cool in Grau & Weiß

Lieferumfang des Soda Stream Cool

Auch hier ist der Cool etwas eigen. Da über die letzten Jahre viele verschiedene Versionen auf den Markt gekommen sind, fällt auch das mitgelieferte Zubehör immer etwas unterschiedlich aus.

So unterscheidet sich der Lieferumfang aber immer nur in der Art der beiliegenden PET-Flaschen. Während bei mir eine 0,5- und 1-Liter Flasche beilagen, sind es in einer anderen Version zum Beispiel zwei 1-Liter Flaschen.

Folgendes Zubehör wird durchgehend mitgeliefert:

  • 1 x Wassersprudler Cool
  • 1 x 60 Liter Co2 Zylinder
  • 1 x Gebrauchsanweisung und Garantie
  • 1 x Benutzerzertifikat

100% Plastik – und trotzdem gute Verarbeitung

Ja Sie haben richtig gelesen: Der SodaStream Cool wurde komplett aus Plastik gefertigt. Das wird einige der Interessenten im ersten Moment bereits abschrecken. Verständlich, denn einen besonders guten Ruf genießt Kunststoff nicht.

Weißer SodaStream Cool sprudelt Wasser

Der SodaStream Cool tut seinen Job – besonders hübsch sieht er dabei aber nicht aus.

Und tatsächlich: Der Cool wirkt in einigen Momenten tatsächlich etwas klapprig. Das liegt wohl auch etwas am Gewicht. Samt vollen Co2 Zylinder wiegt der Sprudler gerade einmal 1,5 Kilogramm. Das führt natürlich zu einer verminderten Stabilität.

Die Plastikteile sind jedoch gut verarbeitet. Im Alltag macht der SodaStream Cool also vielleicht nicht die stabilste Figur. Aber es werden keine Teile (auseinander-) brechen, wenn Sie pfleglich mit ihm umgehen.

Negativer fallen dagegen zwei andere Bauteile auf. Zum einen bereitet der Druckknopf bei manchen Nutzern nach einiger Zeit Probleme.

Soda Stream Cool Sprudelknopf

Der Sprudelknopf des Soda Stream Cool muss verhältnismäßig weit eingedrückt werden.

Und auch die Sprudeldüse wirkt nicht allzu stabil. Beim Eindrehen der Flaschen sollten Sie also etwas vorsichtig sein – theoretisch könnte die Düse abbrechen. In der Realität wird dieses Bauteil aber wohl eher selten Probleme bereiten.

Die Technik ist wiederum in gewohnt überzeugender SodaStream Qualität gefertigt. Zylinder- und Sprudel-Mechnanismus funktionieren einwandfrei. Und auch die PET-Flaschen sind, wie üblich, gut verarbeitet.

author-lukas

Lukas

Sprudelt schneller als sein Schatten

Der SodaStream Cool ist wahrlich kein Verarbeitungswunder. Durch das Plastik wirkt er manchmal etwas instabil. Dennoch ist der Wassersprudler insgesamt gut verarbeitet.


Selbst Kinder bedienen den SodaStream Cool mühelos

Falls der Co2 Zylinder nicht bereits in den Sprudler eingedreht wurde, sollten Sie das zuerst nachholen. Dafür entfernen Sie zunächst das Plastik und anschließend die hintere Kappe des Soda Stream Cool. Dafür drücken Sie einfach die beiden farblich abgesetzten Knöpfe ein und ziehen die Kappe dann nach hinten.

Rückkappe des Cool wird abgesetzt

Auf der anderen Seite, genau gegenüber, befindet sich der 2. Knopf mit dessen Hilfe die Rückkappe geöffnet wird.

Danach kann der Zylinder in das dafür vorgesehen Ventil eingedreht werden, bis er fest sitzt. Jetzt nur noch die Kappe hinten anbringen und schon können Sie mit dem Sprudeln beginnen.

SodaStream Wassersprudler Cool mit eingedrehtem Co2 Zylinder

Nun kann die Rückkappe wieder aufgesetzt und mit dem Sprudeln begonnen werden.

Kleines Manko: Der SodaStream Cool besitzt noch einen verbauten Schraubverschluss und keinen “Snap-Lock” Verschluss. Die Flaschen müssen also noch eingedreht werden und rasten nicht sofort von selbst ein, wie es bei vielen neueren Modellen der Fall ist.

Befüllen Sie nun Ihre Flasche bis zur angebrachten Markierungen. Achtung: Bei zu viel Wasser wird die Flasche beim Sprudeln überlaufen.

Greifen Sie Ihren Trinkwasserbehälter nach dem Befüllen am besten von unten und führen die Sprudeldüse in die Flasche ein. Drehen Sie sie jetzt nach rechts, bis die Flasche von selbst hält.

Tipp: Drücken Sie mit Ihrer schwachen Hand die kippbare Flaschenaufnahme, während Sie die Flasche in die Sprudeldüse einführen und eindrehen. So gelingt dieser Schritt noch leichter.

Nun kann es aber wirklich losgehen. Oben auf dem SodaStream Cool befindet sich der Sprudelknopf. Diesen betätigen Sie, je nach gewünschter Sprudelstärke, 3-7 mal.

In unserem SodaStream Cool Test ist uns unter anderem aufgefallen, dass der Wassersprudler mit einem “Stoß” weniger Kohlensäure erzeugt, als andere Gerät. Während ein SodaStream Crystal 2.0 beispielsweise bereits nach 4 Stößen Medium Wasser bereithält, müssen Sie mit dem Soda Stream Cool 5-6 mal stoßen.

Der 425 Gramm schwere Zylinder kann in etwa 60 Liter Wasser sprudeln. Bei circa 2 Litern aufgesprudeltem Wasser am Tag reicht einer Person ein Zylinder also ungefähr für 4 Wochen.


Beim Preis-/Leistungsverhältnis siegen Andere

Natürlich zahlt man bei einem Markenprodukt auch immer etwas für den Namen mit. Das ist erst einmal nicht überraschend und auch nicht schlimm. Vorausgesetzt die Leistung des Produktes stimmt. Besagte Leistung ist in diesem Fall auch gar nicht das Problem.

SodaStream Cool Test der Sprudelfunktion

Immerhin erfüllt der Trinkwassersprudler seine Funktion tadellos – unser ältestes Modell ist mittlerweile 3 Jahre alt.

Es ist der Preis des Soda Stream Cool. Dieser schwankt, auf Grund des Produktionsstopps, doch relativ stark. Während man ihn an guten Tagen in manchen Online Shops für 40 Euro erstehen kann, habe ich auch schon “Angebote” gesehen, die bis zu 80 Euro als Preis aufgerufen haben.

author-lukas

Lukas

Sprudelt schneller als sein Schatten

Kurz und knapp: Für 40 Euro würde ich an Ihrer Stelle sofort zuschlagen. Das ist auch der Preis, für den ich mein Modell damals erstanden habe. Mit 80 Euro finden Sie hingegen bessere und neuere Alternativen, wie den SodaStream Easy, oder den Levivo Wassersprudler.

Das heißt jedoch nicht automatisch, dass das auch auf Sie zutrifft. Denn auch der SodaStream Cool hat seine einzigartigen Vorzüge, wie die bewährte SodaStream Technik, oder die Farbenpracht der Modelle.

Aus Flaschen des Cool wird Wasser in Gläser geschenkt

Auch wenn wir uns wirklich Mühe gegeben haben, den Cool schön in Szene zu setzen – gelungen ist es uns leider nur teilweise.

Käufer des Cool sehen das teilweise ganz ähnlich. Bei circa 500 Bewertungen auf Amazon sammelte der Sprudler im Schnitt immerhin 4,0 von 5 Sternen (Stand: August 2018).

Jedoch wurden einige wenige Stimmen laut, die nicht mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden sind. Diese kauften sich oft einen der neueren SodaStream Modelle und in selteneren Fällen SodaStream Alternativen.


Lohnt sich der SodaStream Cool?

Rechnen Sie sich ganz einfach mit unserem Rechner aus, wie viel Sie ein Liter Wasser mit dem Soda Stream Cool kostet. Dabei sollten Sie beachten:

  • Wir haben den durchschnittlichen Anschaffungspreis auf 55€ festgelegt
  • Zylinder können in verschiedenen Supermärkten ganz einfach an der Kasse neu aufgefüllt werden. Der durchschnittliche Austausch Preis für einen Zylinder liegt bei 9€
  • Je mehr Zylinder Sie verbrauchen, desto billiger wird die Nutzung des Sprudlers

Reinigung? Kein Problem!

Plastik und Kunststoff sind erfahrungsgemäß relativ Staub- und Schmutzanfällig. In der Regel reicht ein feuchter Lappen und gegebenenfalls etwas Spülmittel. Aber auch bei stärkeren Verschmutzungen gibt es Mittel zur Reinigung.

SodaStream Cool wird gereinigt

Reinigen Sie Gehäuse & vor allem Flaschen regelmäßig.

Ähnlich sieht es mit den mitgelieferten Flaschen aus. Diese müssen regelmäßig gesäubert werden – ansonsten fangen sie an zu müffeln und das Wasser wird so ungenießbar. Beachten Sie: Die PET-Flaschen haben ein Ablaufdatum (Haltbarkeit: Circa 4 Jahre). Danach sollte der betroffene Flüssigkeitsbehälter entfernt werden.

Um die Flaschen zu reinigen, bieten sich verschiedene Vorgehensweisen an:

1. Reinigung mit einer langen Bürste

Achten Sie darauf, dass das Bürstenmaterial nicht synthetisch ist. Ansonsten kann das Flascheninnere zerkratzen und der Behälter wird so unbrauchbar. Benutzen Sie stattdessen lange Bürsten aus Schaumstoff oder Naturborsten (Empfehlung: Zu Amazon*).

2. Reinigung mit warmen Wasser & einem Tropfen Spülmittel

Nehmen Sie einfach etwas warmes Wasser und ein wenig Spülmittel in die Hand. Säubern Sie Ihre Flasche damit und lassen Sie diese dann ohne Deckel trocknen.

3. Reinigungstabs

Reinigungstabs sind relativ teuer und sind deshalb eher weniger für die durchgehende Reinigung geeignet. Für besonders stark verschmutzte Flaschen bieten sich diese Reinigungstabs aber durchaus an (Empfehlung: Zu Amazon*).


Der Design-Award geht an andere

Wie bereits erwähnt, besteht der SodaStream Wassersprudler Cool komplett aus Plastik. Der Cool wurde zudem vor mehr als einem Jahrzehnt designed. Dementsprechend altbacken und eingestaubt wirkt das Design. Natürlich ist das nur unsere Meinung, Sie bewerten das Aussehen möglicherweise anders.

Positiver Lichtblick: Die Farbenvielfalt der verschiedenen Modelle ist sicherlich Geschmackssache, aber bringt ein wenig Abwechslung in die tristeren Farbenwelt der anderen Wassersprudler.

author-lukas

Lukas

Sprudelt schneller als sein Schatten

Wer also großen Wert auf edle Optik und gute Optik achtet, sollte sich besser anderweitig umsehen. Unsere Design-Empfehlung: Der SodaStream Power.


SodaStream Cool – Nützliches kaufbares Zubehör

Natürlich gibt Ihnen SodaStream die Möglichkeit, weiteres Zubehör zu erwerben:

Den SodaStream Sirup gibt es dabei in vielen verschiedenen Sorten. Über 40 Stück hat das israelische Unternehmen dabei selbst im Angebot.

Von Klassikern wie Cola, bis hin zu Diätvarianten und Bio-Schorlen ist gefühlt jede Geschmacksrichtung vertreten. Ähnliche Produkte gibt es auch von der Konkurrenz, an Sirup Auswahl mangelt es hier also nicht.


Cool – Geeignet für Leute, die:

  • Leute die keinen allzu großen Wert auf Design legen
  • Farbenfrohes Design mögen
  • Auf bewährte Sodastream Technik setzen
  • Nicht allzu viel Geld ausgeben möchten

Cool – Ungeeignet für Leute, die:

  • Design lieben
  • Noch ein paar Euro drauflegen können
  • Wert auf Glaskaraffen legen
  • Auf robuste Sprudler wert legen


69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. März 2019 15:46